Der Countdown läuft: in sechs Wochen findet unser nächstes Fachforum Jugend und Medien statt! Neben der Präsentation der Resultate der «EU Kids Online»-Studie erwartet Sie ein vielfältiges Programm mit spannenden Workshops und Referaten. Bis am 30. April können Sie sich noch anmelden – wir freuen uns, Sie am 23. Mai in Bern zu begrüssen!

Der Bundesrat möchte, dass Kinder und Jugendliche besser vor ungeeigneten Inhalten in Filmen und Videospielen geschützt werden. Mehr zum neuen Gesetz und der Vernehmlassung, die soeben begonnen hat, lesen Sie im Fokus.

Welche Kompetenzen benötigen Kinder und Jugendliche in der heutigen, digital geprägten Welt? Dazu hat die Eidgenössische Kommission für Kinder- und Jugendfragen einen interessanten Bericht veröffentlicht: «Aufwachsen im digitalen Zeitalter».

Weitere Themen dieses Newsletters: ein neues Dossier zum Datenschutz in der Schule, ein Instagram-Leitfaden für Eltern, die Perspektive von Jugendlichen auf die Sexting-Thematik und ein Buch zum Umgang mit Cyberbullying.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und einen schönen Frühling!

 

 
 

Fokus

 

Jugendschutz bei Film und Videospielen: Vernehmlassung zu neuem Gesetz

 

Der Bundesrat will Minderjährige künftig besser vor Gewalt- oder Sexualdarstellungen und anderen ungeeigneten Medieninhalten schützen, die ihre Entwicklung gefährden könnten. Er hat deshalb ein Gesetz ausarbeiten lassen, das Alterskennzeichnungen und Alterskontrollen für Filme und Videospiele schweizweit einheitlich regelt. Zukünftig sollen alle Kinos, Videotheken, Online-Versandhandel, Verkaufsstellen und Videoportale verpflichtet werden, Kennzeichnungen anzubringen und Kontrollen zu machen. Anbieterinnen von Video- und Spieleportalen, Abruf- und Plattformdiensten sollen ein System zur Altersüberprüfung und zur elterlichen Kontrolle bzw. zur Meldung ungeeigneter Inhalte einführen. Der Bundesrat will so ein europaweit vergleichbares Jugendschutzniveau gewährleisten. Die Vernehmlassung für den Vorentwurf für ein Bundesgesetz über den Jugendschutz in den Bereichen Film und Videospiele läuft noch bis zum 24. Juni 2019.

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Datenschutz im schulischen Umfeld: neues Dossier von educa

 

educa.ch hat ein Dossier zum Thema Datenschutz im schulischen Umfeld veröffentlicht. Es umfasst neben den rechtlichen Rahmenbedingungen viele Links zum Datenschutz im Unterricht, ein Glossar und die App «Digital unterwegs», welche in informativen Videos relevante Fragen beantwortet – beispielsweise zur Nutzung sozialer Netzwerke in der Schule oder dem Umgang mit digitalen Lehrmitteln. 

 

 

 
 

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Instagram-Leitfaden für Eltern

 

Die bei Jugendlichen beliebte Plattform Instagram stellt Eltern ein Handbuch zur Verfügung, welches die Funktionen der App erklärt. Ausserdem gibt es Tipps zur Verwaltung der Privatsphäre-Einstellungen und wie man Kinder dabei unterstützen kann. Der Umgang mit Mobbing und verstörenden Inhalten sind zwei weitere Themen, welche das Handbuch aufgreift. Es ist in verschiedenen Sprachen verfügbar, unter anderem auf Deutsch und Französisch. 

 

 

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Extremismus im Internet – eine Handreichung für den Unterricht

 

Das EU-Projekt CONTRA widmet sich seit 2016 der Förderung der kritischen Medienkompetenz von Jugendlichen mit dem Ziel, extremistischer Propaganda im Internet den Wind aus den Segeln zu nehmen. Die Broschüre (nur in Deutsch erhältlich) für den Unterricht enthält drei Lernarrangements, geeignet sind sie ab der 8. Jahrgangsstufe.
Das Projekt CONTRA passt bestens zum aktuellen Schwerpunkt von Jugend und Medien, «Extremismus und Radikalisierung», dessen Resultate im Rahmen unseres Fachforums am 23. Mai in Bern präsentiert werden.

 

 

 
 

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Aktionsplan der CIIP für die digitale Bildung

 

Die Conférence intercantonale de l’instruction publique de la Suisse romande et du Tessin (CIIP) hat am 22. November 2018 einen Aktionsplan für die digitale Bildung verabschiedet. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen den lateinischen Kantonen zu verstärken, um innert fünf Jahren allen Schülerinnen und Schülern digitale Kenntnisse und Kompetenzen zu vermitteln.

 

 

 
 

News aus Forschung und Politik

 

2nd Survey of Schools: ICT in Education

 

Im Auftrag der Europäischen Kommission wurden in 31 Ländern Lehrpersonen, Lernende und Eltern befragt. Die Ziele der Studie: den Stand der Digitalisierung in europäischen Schulen zu erheben und ein Modell für einen «Highly equipped and connected classroom» (HECC) zu entwerfen. Die Resultate sind nun in Englisch und Französisch verfügbar.

 

 

 
 

 
 

News aus Forschung und Politik

 

Welche Kompetenzen braucht es für das Leben in einer digitalen Welt?

 

Der neue Bericht «Aufwachsen im digitalen Zeitalter» der Eidgenössische Kommission für Kinder- und Jugendfragen (www.ekkj.ch) fokussiert auf die Kompetenzen, die Kinder und Jugendliche benötigen, um in einer digitalen Welt aufzuwachsen, sich auszubilden, zu arbeiten und daran teilzuhaben. Diese Publikation vereint die Beiträge von 20 Expertinnen und Experten. Zudem wird eine Auswahl von Projekten mit Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Der Bericht schliesst mit den Forderungen der EKKJ, die Ansätze für eine kinder- und jugendfreundliche Digitalisierung aufzeigen.

 

 

 
 

News aus Forschung und Politik

 

Jugendliche und Sexting: Perspektive der Jugendlichen

 

Anfang 2019 hat das Lausanner Institut universitaire de médecine sociale et préventive (IUMSP) eine explorative Studie zum Thema Sexting durchgeführt und dafür Meinungen und Darstellungen von Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren einbezogen: La sexualité à l’ère numérique : les adolescents et le sexting 2.0, 2ème phase. Diese Publikation kann als Fortsetzung der ersten Studie aus dem Jahr 2016 betrachtet werden, bei der Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren im Fokus standen. Eine umfassende Betrachtung der Sexting-Problematik ermöglicht es, praxisnahe Präventionsbotschaften zu entwickeln.

 

 

 
 

 
 

News aus Forschung und Politik

 

Mobbing und Cybermobbing: Interventionsmöglichkeiten im schulischen Kontext

 

Der Verlag Giunti Editore hat vor Kurzem einen praktischen Leitfaden (Guida operativa) herausgegeben, der Lehrpersonen und Schulleitungen bei der Analyse und im Umgang mit Mobbing in der Schule unterstützt. Anhand von Modellfällen werden verschiedene Formen von Mobbing diskutiert: von den ersten Anzeichen von Aggressivität bis zum neusten, besonders heimtückischen Phänomen des Cybermobbings. Mit einer Reihe von Instrumenten können die verschiedenen Situationen abgebildet und pädagogische Massnahmen und Sensibilisierungsaktionen geplant werden.

 

 

 
 

Veranstaltungen

 

12. Internationales Menschenrechtsforum Luzern

 

17. Mai 2019, Luzern
«Menschenrechte und Digitale Transformation – Herausforderungen für die Bildung» lautet das Thema dieser Veranstaltung, die sich folgenden Schwerpunkten widmet: Digital Skills – Digital Human Rights – Recht auf Bildung im digitalen Zeitalter.

  Mehr Infos

 
 

 
 

Veranstaltungen

 

4. Nationales Fachforum Jugend und Medien

 

23. Mai 2019, Stade de Suisse, Bern
Das 4. nationale Fachforum Jugend und Medien findet am 23. Mai statt. Es soll einen Überblick bieten über aktuelle Themen und richtet sich an Fachleute, die sich mit Fragen des Kinder- und Jugendschutzes in den digitalen Medien beschäftigen. Die Anmeldung läuft noch bis am 30. April.

Mehr Infos

 
 

Veranstaltungen

 

Schweizer Fachtagung zu Erscheinungsformen von Jugendgewalt

 

3. Juli 2019, Campus Toni-Areal, Zürich
Die diesjährige Fachtagung des Schweizer Zentrums für Gewaltfragen bietet im Rahmen von Impulsreferaten einer Reihe von kompetenten Fachpersonen eine Plattform, um unterschiedliche Aspekte des Phänomens Jugendgewalt zu beleuchten.

Mehr Infos

 
 

Veranstaltungen

 

Summer School Digital Teaching

 

8.-12. Juli 2019, Luzern
Die Summer School Digital Teaching der PH Luzern widmet sich dieses Jahr den Kompetenzbereichen Medien und Anwendungen. In lockerer Atmosphäre haben Lehrpersonen, ICT-Verantwortliche, aber auch Mitarbeitende von Bildungsverwaltungen und Schulbehörden die Möglichkeit, sich mit informatischen und medialen Inhalten auseinanderzusetzen und Digital Skills aufzubauen.

→  Mehr Infos

 
 

 
 

Veranstaltungen

 

Die digitale Transformation – Fluch oder Segen für die Sonderpädagogik?

 

27./28. August 2019, vonRoll-Areal, Bern
Chancen und Risiken von digitalisierten Lern-, Arbeits- und Lebenswelten, die Bedeutung der Digitalisierung für die Heil- und Sonderpädagogik – das sind die Themen des 11. Schweizer Heilpädagogik-Kongresses.

→  Mehr Infos

 
 

News aus dem BSV

 

Positive Zwischenbilanz für die Kinder- und Jugendförderung des Bundes

 

Fünf Jahre nach der Inkraftsetzung des Kinder- und Jugendförderungsgesetz (KJFG) zeichnet eine Evaluation ein positives Bild von seiner Umsetzung und Wirkung. Die Akteurinnen und Akteure sind sowohl mit dem Gesetz als auch mit dessen Vollzug zufrieden. Die Verbesserungsvorschläge des BSV wurden an der Bundesratssitzung vom 8. März 2019 gutgeheissen.

 

 

 
 

News aus dem BSV

 

Willkommen Nina Hobi!

 

Seit Anfang März ist Nina Hobi neu Teil des Teams Jugend und Medien. Sie ist ausgebildete Lehrerin, hat Medienwissenschaft studiert und bringt viel Erfahrung mit in Bezug auf digitale Medien, Kommunikation und Jugendthemen. Herzlich Willkommen bei uns!

 

 

 
 
 
 

Wenn Sie in Zukunft keine E-Mails mehr von Jugend und Medien erhalten möchten oder wenn sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, klicken Sie bitte hier.