Navigation mit Access Keys

Mit Freunden chatten, mit Internetbekanntschaften flirten, sich über Messenger-Dienste und Social Media-Plattformen austauschen, Interessen und Fotos teilen, YouTube-Videos anschauen, Serien streamen, für die Schulaufgaben recherchieren, Online-Games spielen – diesen und vielen weiteren Beschäftigungen gehen Heranwachsende im Internet nach. Damit stillen sie ihre Bedürfnisse nach Zugehörigkeit, Austausch, Lernen und Unterhaltung. Dabei können sie aber auch mit Phänomenen wie Fake News, extremistische Inhalte, Pornografie, sexuelle Übergriffe oder Cybermobbing konfrontiert werden. In dieser Rubrik finden Sie Informationen zu den wichtigsten Themen rund um die Nutzung von digitalen Medien durch Kinder und Jugendliche. Erfahren Sie, was Ihr Kind darüber wissen sollte und wie Sie als Eltern es begleiten können.
Fake News & Manipulation

Fake News & Manipulation – von Bubbles, Bots und Hoaxes

Wahr oder erfunden? Echt oder manipuliert? Dies lässt sich im Internetdschungel nicht immer leicht beantworten. Für Kinder und Jugendliche gehört es zu den grössten Herausforderungen, den Wahrheitsgehalt von Text-, Bild- oder Videoinhalten zu beurteilen. Umso wichtiger ist es, dass sie einen kritischen Blick entwickeln und sich Strategien zur Beurteilung von Medieninhalten aneignen. Als Erwachsene sind Sie dank Ihrer Lebenserfahrung wichtige Begleiter in diesem Lernprozess.

Weiterlesen 

Extremismus & Hass

Extremismus und Hass im Netz

Jugendliche sind im Internet zunehmend mit digitalen Gewaltformen und radikalen Inhalten und Ansprachen konfrontiert. Sie können Opfer von Propaganda, Anfeindungen und Beleidigungen werden, aber auch unreflektiert problematische Inhalte Dritter teilen - manchmal ohne zu wissen, dass sich antidemokratische Strategien dahinter verbergen -, oder selbst Aggression und Hassreden verbreiten. Dies kann dann sogar zu konkreter Gewalt in der Offline-Welt führen. Heranwachsende brauchen Orientierung, wo die Grenze zu diffamierendem oder diskriminierendem Verhalten überschritten wird, damit sie eine klare Haltung gegen Hass und Extremismus entwickeln können. Eltern können Heranwachsende unterstützen, ihre Haltung zu Religion, Diskriminierung und Demokratie zu reflektieren, eine konstruktive Debattenkultur zu lernen und Inhalte kritisch zu hinterfragen.

Weiterlesen 

Cybermobbing & Happy Slapping

Cybermobbing & Happy Slapping – blossgestellt und fertiggemacht

Peinliche Bilder von Kollegen, gefilmte Pausenhof-Schlägereien, beleidigende, belästigende oder gar drohende Nachrichten auf Social Media-Plattformen und in Messenger-Diensten wie WhatsApp sind keine Seltenheit – Cybermobbing und Happy Slapping sind ernst zu nehmende Phänomene. Was vielleicht als kleine Hänselei beginnt, kann gravierende Folgen haben und sogar strafbar sein. Oft trauen sich die Opfer jedoch nicht, darüber zu sprechen. Deshalb ist es wichtig, Kinder früh zu sensibilisieren, Signale ernst zu nehmen und einzuschreiten, um die Gewalt zu stoppen.

Weiterlesen 

Selbstdarstellung & Schönheitsideale

Selbstdarstellung und Schönheitsideale

Selfies auf Instagram und Snapchat posten, sich in Videos auf YouTube präsentieren, Fotos von Freunden liken und sharen: Die Selbstdarstellung im Netz ist für Jugendliche nicht nur für die Anerkennung wichtig, sie dient auch der Identitätsbildung. Doch in der digitalen Welt wird die Wirklichkeit oftmals verzerrt und unvollständig dargestellt. Realitätsfremde Schönheitsideale, das vermeintlich perfekte Leben von Stars und Idolen und der Druck, viele Likes, Friends und Klicks erlangen zu müssen, können negative Auswirkungen auf den Selbstwert und das eigene Körperbild haben. Eine kritische Auseinandersetzung mit Web-Realitäten und ein gesundes Selbstwertgefühl sind essenziell. Eltern können diese Auseinandersetzung als Gesprächspartner fördern.

Weiterlesen 

Onlinesucht

Internet und Computerspiele können süchtig machen

Games, Apps und Soziale Medien üben eine grosse Faszination auf Heranwachsende aus. Games wecken die Abenteuerlust und befriedigen das Bedürfnis nach Erfolg. In sozialen Netzwerken erfahren Jugendliche Anerkennung und soziale Zugehörigkeit. Viele Online-Anbieter entwickeln laufend raffiniertere Belohnungssysteme, um die Nutzenden am Ball zu halten, womit das Suchpotenzial steigt. Wenn sich der Lebensmittelpunkt vom realen hin zum virtuellen Leben verschiebt, kann das längerfristig dramatische Folgen haben. Erfahren Sie in dieser Rubrik, woran Sie eine problematische Internetnutzung und Onlinesucht erkennen und wie Sie als Eltern Ihr Kind darin unterstützen können, ein Gleichgewicht zwischen Freizeitaktivitäten mit und ohne digitale Medien zu finden.

Weiterlesen 

Kommunizieren

Kommunizieren und mitmachen in Chats, Netzwerken und Foren

Neuigkeiten austauschen, plaudern und Beziehungen pflegen – Chat- und Messenger-Dienste machen es möglich, jederzeit und überall seinen Freunden nahe zu sein. Kommunizieren ist im digitalen Zeitalter so einfach wie noch nie. Aber nicht nur das: Digitale Medien eröffnen auch neue Möglichkeiten, sich zu engagieren. Denn Kinder und Jugendliche finden in Communities rasch Gleichgesinnte, die sich für dieselben Dinge interessieren.

Weiterlesen 

Recherchieren & Lernen

Mit digitalen Medien spielerisch lernen und kreativ sein

Elektronische Medien haben zweifellos nicht nur grossen Unterhaltungswert. Sie sind auch wertvolle Informationsquelle, Lernhelfer, Wissensvermittler und Kreativitätsförderer. Davon profitieren Jung und Alt – für die Schule, im Berufsalltag und in der Freizeit. Doch wie gelingt die Informationssuche im Überangebot an Webinhalten? Wie können Medien sinnvoll für Schule und Beruf genutzt werden? Welche kognitiven und praktischen Fähigkeiten können wie gefördert werden? Und wie lassen sich Medien kreativ nutzen?

Weiterlesen 

Sexualität & Pornografie

Sexualität und Pornografie im Netz

Flirten, sich verlieben, Pornos anschauen - die Neugier für Sexualität gehört zum Erwachsenwerden dazu. Nicht nur klären sich Heranwachsende mit Hilfe des Internets auf, auch suchen sie neue Bekanntschaften in sozialen Medien und tauschen erotische Mitteilungen aus. Dadurch wird die natürliche Neugier aber auch zum Risiko: Pornografische Inhalte können verstören oder ein falsches Bild von Sexualität vermitteln. Chat-Foren und soziale Netzwerke bieten zudem eine anonyme Plattform für sexuelle Übergriffe. Und ein erotisches Selfie kann schnell im Netz verbreitet werden. Altersgerechte, unaufgeregte Gespräche mit dem Kind und eine verständnisvolle Begleitung sind Basis für eine gesunde sexuelle Entwicklung und ein gutes Urteilsvermögen.

Weiterlesen 

Sicherheit & Datenschutz

Sicher surfen: Daten und Privatsphäre schützen

Missbrauch von persönlichen Daten, nicht kindgerechte Inhalte, gefährliche Viren, nervige Spams, teure 0900er Nummern und Abzockversuche – wie können wir Kinder und Jugendliche vor diesen Risiken schützen? Mit technischen Massnahmen lassen sich Vorkehrungen treffen. Einen absoluten Schutz bieten sie aber nicht. Umso bedeutender ist es, dass Heranwachsende lernen, sich vorsichtig und verantwortungsvoll in der digitalen Welt zu bewegen – mit Ihrer elterlichen Unterstützung.

Weiterlesen 

Einkaufen & Downloaden

Sorglos shoppen, downloaden und sharen – so gelingt’s

Ob Musik, Filme, Games, Klamotten oder Gadgets – im Internet finden Kinder und Jugendliche alles, was ihr Herz begehrt. Viele Angebote sind aber nicht kostenlos. Und es lauern Risiken: Abzockversuche, Werbe-, Abo- und andere Fallen sind nicht immer leicht zu durchschauen. Und wer seinen Lieblingssound oder Filme mit Freunden teilen möchte, macht sich unter Umständen strafbar. Für Sie als Eltern bedeutet das: Sich informieren, das Kind aufklären, Regeln festlegen und technische Einstellungen vornehmen. Wie das konkret geht, erfahren Sie hier.

Weiterlesen 

{$TEXT.titleCol}