Seit nunmehr sieben Jahren versorgt jugendundmedien.ch Eltern, Lehrpersonen, Jugendarbeitende und Fachleute mit aktuellen Informationen rund um das Thema digitale Medien. Nun wurde die Website komplett überarbeitet und präsentiert sich mit neuen Inhalten und in neuem Look. Sie richtet sich noch direkter an Eltern und bietet viele nützliche Tipps für den Medienalltag. Wir hoffen, die Seite gefällt Ihnen genauso gut wie uns!

Ausserdem informieren wir Sie in diesem Newsletter wie immer über Aktuelles im Bereich Jugend und Medien - etwa neue Projekte, Publikationen und Events.

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre und viel Spass beim Entdecken der neuen Website!

 

 
 

Fokus

 

Modern, aktuell und frisch: jugendundmedien.ch komplett erneuert

Nun ist sie da: Die neue Webseite von jugendundmedien.ch. Sie erscheint nicht nur in neuem Kleid, auch die Struktur und die Inhalte wurden komplett erneuert. Der Hauptbereich des Informationsportals richtet sich direkt an Eltern und Erziehungsberechtigte. Sie erhalten konkrete Tipps für den Medienalltag und erfahren, wie sich ihr Kind vor Risiken im Netz schützen kann. Zudem bietet der Bereich «Medienkompetenz» spezifische Informationen, wie Lehrpersonen, Mitarbeitende von sonderpädagogischen Institutionen, Jugendarbeitende und Erziehende im Frühbereich die Medienkompetenzen im Berufsalltag fördern können. Für Fachpersonen gibt es einen separaten Einstieg über den Button «Experten und Fachwissen», wo Informationen zu unseren Schwerpunktthemen und Veranstaltungen, zu politischen Vorstössen, gesetzlichen Grundlagen und den kantonalen Strategien zu finden sind. Entdecken Sie jetzt die neue Seite und teilen Sie uns Ihre Meinung dazu mit: jugendschutz@bsv.admin.ch!

 
 

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Infokarten für Eltern

Der Verein REPER hat in Zusammenarbeit mit Fachpersonen, Eltern und Jugendlichen eine Reihe von Infokarten zum Thema digitale Medien herausgegeben. Die Flyer richten sich vor allem an Eltern und enthalten einen Kurzüberblick über einige wichtige Aspekte der neuen Bildschirmmedien sowie praktische Hinweise und Tipps.

 

Broschüre zu Hate Speech und Fake News

Eine neue Broschüre mit den brennendsten Fragen und Antworten zu den Themen Hate Speech und Fake News wurde von der Amadeu Antonio Stiftung in Deutschland publiziert. Die Broschüre gibt kurze und informative Antworten zu Fragen wie «Was kann ich tun, um mich selbst gegen Hass und Hetze zu schützen?» und «Wie gefährlich sind Fake News?» Ziel der Stiftung ist es, eine demokratische Zivilgesellschaft zu stärken, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus stellt.

 

Prävention der Radikalisierung Jugendlicher: Handbuch für Fachpersonen

Ein neues Handbuch soll Fachleuten dabei helfen, sich mit den gegenwärtigen Tendenzen zur Radikalisierung Jugendlicher in Europa vertraut zu machen. Es richtet sich insbesondere an Angehörige des Justizwesens, die mit straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen arbeiten. Das Manual, welches vom International Juvenile Justice Observatory herausgegeben wird, kann jedoch auch eine nützliche Quelle für die Zivilgesellschaft sein.

 

Neuer Webauftritt von ciao.ch

Ciao.ch, die Website für Jugendliche in der Romandie wurde komplett überarbeitet. Sie präsentiert sich in einem neuen Design und mit vielen neuen interessanten Inhalten. Die zwölf Rubriken (unter anderem auch «Internet») und mehr als 1700 Informationsseiten behandeln Themen, die Jugendliche beschäftigen. Ein Forum und ein Bereich für Fragen & Antworten ergänzen das Angebot.

 

Studie Social Media in Organisationen

Die ZHAW hat gemeinsam mit Bernet Relations die Social Media Studie 2018 veröffentlicht. Diese Untersuchung zeigt das Engagement von Schweizer Unternehmen, Behörden und Non-Profit-Organisationen auf Social Media. Die Ergebnisse liefern Verantwortlichen aus Marketing und Kommunikation Anhaltspunkte für eigene Strategien und Umsetzungen.

 
 

 
 

News aus Forschung und Politik

 

EU: Neue Regeln für audiovisuelle Mediendienste

Das EU-Parlament hat am 2. Oktober über die reformierten Regelungen für audiovisuelle Medien (AVMD-Richtlinie) abgestimmt. Mit der Revision der Richtlinie aus dem Jahr 2010 (RL 2010/13/EU) soll den Veränderungen des Marktumfelds und der Nutzungsweisen sowie dem technologischen Wandel Rechnung getragen werden. Neu erstreckt sich der Anwendungsbereich auch auf Video-on-Demand und Video-Sharing-Plattformen wie Netflix, YouTube oder Facebook. Diese werden zukünftig vergleichbare Schutzstandards wie Fernsehanbieter und audiovisuelle Mediendienste auf Abruf einhalten müssen. Die neuen Regeln sollen einen besseren «Schutz von Minderjährigen vor Gewalt, Hass und Terrorismus und schädlicher Werbung» gewährleisten. Die Vereinbarung muss noch vom Rat der EU-Minister formell angenommen werden, bevor sie in Kraft treten kann.

 

Bericht über digitale Bildungspolitik in Europa

Der Bericht «Digital Education Policies in Europe and Beyond» der Europäischen Union formuliert acht zentrale Leitprinzipien, die politischen Entscheidungsträgern als Grundlage für die Konzeption, Umsetzung und Förderung digitaler Bildungspolitiken auf nationaler oder regionaler Ebene dienen können.

 
 

 
 

Fachtagungen

 

Digitaltag

25. Oktober 2018, Zürich, Genf, Lugano, Basel, Bern, Chur, Lausanne, Luzern, Yverdon-les-Bains, Sitten, St.Gallen und Vaduz

Wie verändert die Digitalisierung unser Weltbild? Wie beinflusst sie unseren Alltag? Der Digitaltag 2018 macht die Digitalisierung mit konkreten Showcases greifbar. Unter dem Motto «Digital gemeinsam erleben» öffnen die Partner ihre Türen und laden ein zur kritischen Auseinandersetzung mit den sieben Themenwelten, zum Entdecken und Erleben der digitalen Welt.

Veranstalter: digitalswitzerland

mehr Infos 

 

Herbsttagung der Berufsbildung

5. November, Kursaal, Bern

An der SBFI-Herbsttagung wird im Inputreferat der Frage nachgegangen, wie die sogenannte Generation Z "tickt". Weiter auf dem Programm stehen Referate und Workshops zu Themen wie Berufsbildung 2030, die digitale Zukunft der höheren Berufsbildung oder die Bildungsforschung im Kontext der Digitalisierung.

Veranstalter: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI

mehr Infos

 

Fachtagung ICT und Bildung

8. November 2018, Bernexpo, Bern

Diskutieren Sie mit Fachleuten aus Forschung, Markt und Unterricht zum Thema "Schlummerndes Potenzial Daten - Wie können wir den Rohstoff Bildungsdaten intelligent nutzen?". Die Fachtagung findet im Rahmen der Swissdidac statt.

Veranstalterin: educa

mehr Infos

 

Glücksspiel und ständige Vernetzung: Interventionsansätze

20. und 21. November 2018, GREA, Lausanne

Die weltweite Verbreitung von Geld- und Glückspielen sowie Online-Games führt zu einer Zunahme von Verhaltensabhängigkeiten. Ausgangspunkt für die Diskussionen im Rahmen der Veranstaltung bilden psychosoziale Fragen und Erfahrungen aus der klinischen Praxis. Für Betroffene und ihre Angehörigen werden Ansatzpunkte zur Problemlösung erarbeitet.

Veranstalter: Groupement Romand d’Etudes des Addictions GREA

mehr Infos

 
 

 
 

News aus dem BSV

 

Pilotprojekte zur Prävention von Radikalisierung

Die von der Plattform Jugend und Medien unterstützten Pilotprojekte zur Prävention von Radikalisierung sind auf gutem Weg. Die an den Projekten beteiligten Jugendlichen haben zahlreiche Texte, Videos, Cartoons und Memes produziert und veröffentlicht. Obwohl es noch zu früh ist, Schlussfolgerungen über die konkreten Auswirkungen zu ziehen, laden wir Sie ein, mehr über die Projekte zu erfahren und sie auf den Webseiten und sozialen Netzwerken von PositivIslam, Winfluence, KnowIslam und Swissmuslimstories zu kommentieren.

 

 

 
 
 
 

Wenn Sie in Zukunft keine E-Mails mehr von Jugend und Medien erhalten möchten oder wenn sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, klicken Sie bitte hier.