Navigation mit Access Keys

{$TEXT.titleCol}

 
 

Im Kanton Luzern gibt es im Bildungs- und Kulturdepartement konzeptionelle Grundlagen, auf die für Aktivitäten im Bereich Jugend und Medien Bezug genommen wird.

Auf der Ebene Volksschulbildung ist die Dienststelle Volksschulbildung für die Unterstützung der Volksschulen und die Zusammenarbeit mit verschiedenen kantonalen Fachstellen zuständig. Auf der Ebene Gymnasialbildung koordiniert die Dienststelle Gymnasialbildung die verschiedenen Aktivitäten der Kantonsschulen.

Das Engagement des Kantons im Bereich Jugend und Medien wird im Bereich der Volksschulen massgeblich durch die Umsetzung des Lehrplans 21 bestimmt. Die Massnahmen sind z.B. kostenlose Intensivweiterbildungen und Unterstützung bei der Ausstattung und Planung der Schul- und Unterrichtsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Im Gymnasium werden neue Lehrpläne für das Untergymnasium erarbeitet, die Vorarbeiten für eine Revision der MAR-Stundentafel und Lehrpläne mit dem neuen obligatorischen Fach Informatik sind lanciert. Darüber hinaus findet eine Zusammenarbeit zwischen der Kantonspolizei, der Dienststelle Volksschulbildung, der Fachstelle für Suchtprävention akzent und dem Zentrum Medienbildung der Pädagogischen Hochschule Luzern statt. Die Zusammenarbeit umfasst die Unterstützung von Schulen und Elternhaus.

  
 

Finden Sie Informations- und Beratungsangebote im Kanton Luzern