Wie nutzen Kinder und Jugendliche das Internet in Europa?

Die «EU Kids Online»-Studie bündelt regelmässig Informationen – aus verschiedenen europäischen Ländern – zu Einstellungen und Erfahrungen von Kindern, Jugendlichen und Eltern im Umgang mit dem Internet. Weitere Informationen

 
 
 

Kinderrechte für den Medienschutz

Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, Artikel 17, fordert: Medien, die sich positiv auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auswirken, sollen gefördert werden. Hingegen sollen Minderjährige vor Inhalten geschützt werden, die ihr Wohlergehen beeinträchtigen.

 
 
 

Gemeinsame internationale Anstrengungen sind notwendig

Die zentrale Frage, «wie schützen wir Kinder und Jugendliche vor den Gefahren von digitalen Medien ohne gleichzeitig auf die vielen Vorteile verzichten zu müssen?», beschäftigt staatliche Behörden auf der ganzen Welt. Der Blick über die Grenzen zeigt, dass andere Ländern neben der Regulierung durch Staat und Branchen vor allem auch die Medienkompetenzen fördern. Im Rahmen des «Safer Internet Programms» der Europäischen Union bestehen in 30 Ländern nationale Zentren zur Förderung eines sicheren Umgangs mit digitalen Medien. Weiter spielen internationale Verbände und staatliche Organisationen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, einheitliche Standards für den Jugendschutz zu setzen.

 
Google+