Departement für Bildung und Sicherheit

Für Details zu den Strategien, Konzepten und Massnahmen in diesem Departement klicken sie hier.

 
 
 

Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur

Im Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur leistet die Dienststelle für Gesundheitswesen einen Beitrag zur Förderung, Sicherung und Wiederherstellung der menschlichen Gesundheit unter Berücksichtigung der Freiheit, Würde, Integrität und Gleichheit der Menschen. Das Rahmenprogramm in der Gesundheitsförderung und Prävention definiert Handlungsschwerpunkte. Zu den Prioritäten 2011–2014 gehörte die Prävention im Zusammenhang mit den neuen Abhängigkeiten. Der Staatsrat hat für 2015–2018 die Notwendigkeit bekräftigt, diese Themen zu vertiefen. Zu den Handlungsfeldern auf dem Gebiet der Abhängigkeiten (Alkohol, Substanzkonsum und weitere Abhängigkeiten) gehören spezifische Angebote und die Koordination der Akteure im Bereich der Prävention von Missbrauch und übermässigem Konsum neuer Medien (Internetsucht), insbesondere bei Jugendlichen.

 
 
 

Dienststelle für Gesundheitswesen

 
 

Rahmenprogramm Gesundheitsförderung und Prävention (2015-2018)

Das Kantonale Rahmenprogramm in der Gesundheitsförderung und Prävention legt die Prioritäten in der Prävention im Bereich Suchtverhalten für die Jahre 2015 bis 2018 fest. Der zu diesem Thema ausgearbeitete Massnahmenplan sieht die Fortsetzung der von der Stiftung Addiction Valais / Sucht Wallis entwickelten Programme mit einem Schwerpunkt auf jungen Alkohol-, Tabak- und Cannabiskonsumenten sowie neuen süchtig machenden Verhaltensweisen (Internetsucht) vor.

 

2011 hat die Stiftung Addiction Valais / Sucht Wallis das Präventionsprogramm «Ich hab’s im Griff...» für die Schulen im Kanton (beide Kantonssprachen) entwickelt. Das Beratungs- und Präventionsprogramm richtet sich an die Schulen der Sekundarstufe und verfolgt folgende Ziele: Sensibilisierung der Akteure für Suchtproblematiken; Information dieser Akteure über die spezifischen Angebote und Präventionsleistungen von Sucht Wallis; Unterstützung der Schulen im Umgang mit Suchtproblemen und bei der Gesundheitsförderung. Besuche in der Klasse sind ebenfalls vorgesehen. Das Programm hat zum Ziel, die Schüler und Schülerinnen für die Suchtproblematiken zu sensibilisieren, sie zum Nachdenken anzuregen, ihren kritischen Geist zu schärfen und ihre Sozialkompetenzen auszubauen. Schwerpunktthemen sind Alkohol, Tabak, Cannabis, Videospiele und Onlinesucht.

 

Kontakt 

Dienststelle für Gesundheitswesen

Beauftragter für Prävention

Avenue du Midi 7

Bâtiment Manor

1950 Sitten

027 606 49 42

gesundheitswesen@admin.vs.ch

 
 
Google+