Departement für Schulung, Kultur und Sport

Das Departement für Schulung, Kultur und Sport ist für die Medienerziehung an der Schule im Kanton Jura zuständig. Diese Aufgabe nimmt es über das Amt für Unterricht wahr.

Das Departement verfügt über eine Strategie zur Einbindung der Medien und IKT in den jurassischen Unterricht und hat zusammen mit dem Kanton Bern eine Internet-Charta für Schulen erarbeitet.

Ausserdem setzt es den Westschweizer Lehrplan um, der einen ganzen Unterrichtsteil zu den Medien vorsieht. Ziel ist unter anderem die Förderung von kritischem Denken.

 
 
 

Amt für Unterricht

 
 
 

Westschweizer Lehrplan (PER)

 
 

Das Amt für Unterricht in der Vorschule und obligatorischen Schule setzt den Westschweizer Lehrplan (PER) um. Der PER steht in Zusammenhang mit Artikel 62 Absatz 4 der Bundesverfassung, der vom Volk am 21. Mai 2006 angenommen wurde. Der Artikel betrifft die Harmonisierung des Schulwesens in der Schweiz, insbesondere bezüglich Schuleintrittsalter, Dauer und Ziele der Bildungsstufen und Übergänge von einer Stufe zur nächsten. Der PER, der von den Mitgliedern der Interkantonalen Erziehungsdirektorenkonferenz der Westschweiz und des Tessins (CIIP) erarbeitet wurde, sorgt für die Umsetzung der Artikel 7 und 8 der Westschweizer Schulvereinbarung und fügt sich in den Rahmen der Interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der obligatorischen Schule (HarmoS-Konkordat) ein. Die Medien und IKT sind eine der fünf Thematiken der Allgemeinbildung, die über die klassischen Schulfächer hinausgehende Anstösse für eine umfassende Bildung der Schülerinnen und Schüler geben soll. Der PER wurde 2011 an den jurassischen Schulen eingeführt.

 
 
 

Ansprechperson

Fabien Kohler
Service de l'enseignement
Responsable de la Section Gestion
2, rue du 24-septembre
2800  Delémont
032 420 54 10
fabien.kohleranti spam bot@juraanti spam bot.ch

 
 
 
 

«Centre d’émulation informatique» Jura

 
 

Medien-/IKT-Programm an jurassischen Schulen

Im Auftrag des Amtes für Unterricht setzt das «Centre d’émulation informatique» Jura (CEIJ) das Medien-/IKT-Programm an jurassischen Schulen um. Ziele des Programms sind Entwicklung der Infrastruktur, Verstärkung der pädagogischen und technischen Ressourcen, allgemeine Einführung der Weiterbildung für Lehrpersonen, Förderung des Zugangs zu den IKT für Schülerinnen und Schüler und Unterstützung von innovativen Projekten.

Ausserdem betreut es das Webportal Educ , das sich sowohl an Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler als auch an deren Eltern richtet.

 
 
 

Ansprechperson

Fabien Kohler
Service de l'enseignement
Responsable de la Section Gestion
2, rue du 24-septembre
2800  Delémont
032 420 54 10
fabien.kohleranti spam bot@juraanti spam bot.ch

 
 
 
 

Interjurassische Fachstelle für Medien und IKT

 
 

Die Interjurassische Fachstelle für Medien und IKT ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen der jurassischen und der Berner Regierung. Ziel ist die Weiterentwicklung der Medienerziehung an den Schulen im Jura und im Berner Jura.

Die Interjurassische Fachstelle für Medien und IKT als kantonales IKT-Zentrum im Jura hat namentlich die Website www.telemedias.net entwickelt, die den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, kleine Filme zu realisieren und zu verbreiten. Sie hat auch die Website www.educlasse.ch aufgeschaltet, die zahlreiche Lerntätigkeiten durch und zu Medien anbietet.

 
 
 

Ansprechperson

Fabien Kohler
Service de l'enseignement
Responsable de la Section Gestion
2, rue du 24-septembre
2800  Delémont
032 420 54 10
fabien.kohleranti spam bot@juraanti spam bot.ch

Jean-Marc Rueff
Centre MITIC interjurassien
Chemin des Lovières 13
2720  Tramlan
031 636 16 50
centremiticanti spam bot@cmijanti spam bot.ch

 
 
Google+