Departement Bildung, Kultur und Sport

Im Departement Bildung, Kultur und Sport ist die Sektion Organisation der Abteilung Volksschule für die Umsetzung des Lehrplans für die Volksschule zuständig, der unter anderem auch Ziele zur Förderung von Medienkompetenzen von Schülerinnen und Schülern beinhaltet. Weiter wird das Projekt ICT-Treffpunkte in Zusammenarbeit mit der kantonalen ICT-Fachstelle imedias durchgeführt. Diese Fachstelle bietet im Bereich des Jugendmedienschutzes auch fachkundige Beratung für Schulen an. 

 
 
 

Abteilung Volksschule

 
 
 

Sektion Organisation

 
 

Lehrplan fächerübergreifenden Aufgaben

Der aktuelle Lehrplan für die Volksschule im Kanton Aargau wurde im Jahr 2000 durch den Regierungsrat in Kraft gesetzt. Zuständig für den Lehrplan ist die Sektion Organisation der Abteilung Volksschule. Im Lehrplanteil fächerübergreifenden Aufgaben werden auch die Zielsetzungen in den Bereichen Informatik und Medienerziehung festgelegt. Ziel des Fachlehrplans Informatik ist es, den kompetenten Umgang sowie die kritische Auseinandersetzung mit Auswirkungen, Chancen und Risiken von neuen Kommunikations- und Informationstechnologien zu fördern. Ziel des Fachlehrplans Medienerziehung ist die Förderung der kreativen und kritischen Nutzung von Medien (Bücher, Radio, Fernsehen, Internet).Im Jahr 2008 wurde die Beratungsstelle BIAS mit dem Kompetenzzentrum TOP des Kantons Solothurn zusammengeschlossen und in die neue Beratungsstelle imedias - Beratungsstelle für digitale Medien in Schule und Unterricht des Instituts für Weiterbildung und Beratung der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz überführt. In Zusammenarbeit mit dem Kanton führt imedias das Projekt ICT-Treffpunkte durch. Die ICT-Treffpunkte sind als Ergänzung zum Lehrplan auf der Primarstufe und der Oberstufe (Sekundarstufe I) zu verstehen und haben zum Ziel, die ICT-Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im Unterricht zu fördern. Die ICT-Treffpunkte bieten stufenangepasste Planungshilfen und Good Practice-Beispiele für den Unterricht. Zusätzliche Angebote ermöglichen einen praxisnahen Umgang mit digitalen Medien und aktuellen Lernumgebungen: Neben den ICT-Treffpunkten unterstützt imedias die Schulen in didaktischen, technischen und medienpädagogischen Fragestellungen, so auch in der Prävention. Dazu gehört die Förderung der persönlichen Medienkompetenz der Lehrpersonen, Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Weiterbildung. Die Beratungsstelle bietet ebenfalls Elternarbeit in Kooperation mit der örtlichen Schule an.

 
 
 

Ansprechperson

Patricia Dean
Departement Bildung, Kultur und Sport, Abteilung Volksschule
Bachstrasse 15
5001  Aarau
062 835 20 46
patricia.deananti spam bot@aganti spam bot.ch

Claudia Fischer
Beratungsstelle imedias
Leiterin
Pädagogische Hochschule FHNW Institut Weiterbildung und Beratung Campus Brugg-Windisch
5210  Windisch
claudia.fischeranti spam bot@fhnwanti spam bot.ch

 
 
Google+