Alterseinstufungen

- Filme

- Spiele (PEGI)

 
 
 

30.10.2014

Die ersten Ergebnisse der James JAMES-Studie 2014, die Anfang des nächsten Jahres erscheint, liegen vor. Die ZHAW führt die Studie seit 2010 alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit der Swisscom durch. Schwerpunktthemen sind das Medienverhalten und die Freizeitgestaltung der Schweizer Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren. In diesem Jahr zeigten sich erstmals Tendenzen: So verfügen insbesondere 68 % der Haushalte über einen Tablet-Computer, während es 2012 gerade mal 33 % waren. 98 % der Schweizer Jugendlichen besitzen ein Mobiltelefon, 97 % davon ein Smartphone. Wenig überraschend werden diese Geräte immer seltener zum Telefonieren verwendet. Musik hören, im Internet surfen, fotografieren oder Videospiele sind die häufigsten Nutzungsarten. Facebook ist weiterhin das am meisten verwendete soziale Netzwerk der Jugendlichen in der Schweiz, obwohl die Jüngsten unter ihnen Instagram bevorzugen: 82 % der 12- bis 13-Jährigen habe ein Profil auf der Foto- und Video-Plattform und nur 59 % auf Facebook. Obwohl Smartphones, Tablets und Spielkonsolen den Alltag bestimmen, haben sich Freizeitaktivitäten, die keine Multimediageräte erfordern, wie Freunde treffen, sich erholen oder Musik machen, nicht verändert. 

 
Google+